Du suchst christlichen Partner? Wir helfen Dir kostenlos die besten Singles in Deiner Nähe zu finden.

Wenn Du nach einem christlichen Partner suchst, kann LOVESET DATING Dir helfen. Diese Seite bietet ihren Nutzern einfache Partnersuche für christliche Singles.

Lerne christliche Singles kennen, mit denen Du Dich in Sachen Religion und christlichen Glauben austauschen kannst. Ob lockerer Flirt, Beziehung oder Ehe – finde hier Deine Partnerin oder Deinen Partner.

Christ sucht Christ ist eine christliche Partnersuche, die Dich bei der Suche nach dem richtigen Partner unterstützt. Christliche Partnerbörse ist für Männer und für Frauen, die eine seriöse Beziehung und Partner fürs Leben suchen. Die Anmeldung ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten abgeschlossen. Danach kannst Du Dich sofort auf die Suche nach Deiner Liebe machen.

 

 

Christ sucht Christ, St. Peter's Basilica in Vatican City, Christ sucht Christ

© Bild: Unsplash – Christ sucht Christ

 

Singles und Religion

In der heutigen Gesellschaft sind viele Menschen auf der Suche nach dem richtigen Partner. Dabei spielt die Religion und der gottes Glaube oft eine große Rolle. Viele Christen haben den Wunsch, einen gleichgesinnten Partner zu finden, mit dem sie ihr Leben teilen können. Auf LOVESET DATING können Christen aus aller Welt miteinander in Kontakt treten und sich austauschen. Die Plattform bietet viele Funktionen, um den Austausch so angenehm wie möglich zu gestalten und um neue Freundschaften oder die große Liebe zu finden.

LOVESET DATING Profil

Auf LOVESET DATING kannst Du nach Singles in Deiner Region suchen und so die Suche nach dem passenden Partner für sich vereinfachen. Du kannst auch ein Profil erstellen und andere Mitglieder der Plattform anschreiben und kennenlernen. Das Schreiben und regelmäßiges Lesen eigenen Postfachs ist sehr wichtig. Das Erstellen eines Profils ist sehr einfach und innerhalb weniger Minuten erledigt. Auf der Plattform gibt es auch zahlreiche Funktionen, wie z.B. Bilder hochladen und freigeben oder die Filtersuche eingrenzen, sowie das Matching-Diagramm, das dir über die Gemeinsamkeiten mit anderen Singles Aufschluss gibt.

Die christliche Singlebörse

Herzlich willkommen bei LOVESET – einer Community, die Christen aller Konfessionen miteinander verbindet. Das Ziel ist, einen Single zu finden, der ebenfalls einen Freund, einen Lebenspartner mit gleichem Glauben und gleichen Interessen sucht.

Über LOVESET

LOVESET deckt auch christliche Partnersuche ab, also einfach anmelden und den gleichgesinnten Partner fürs Leben kennenlernen. Durch den Austausch von Nachrichten und dem Teilen von Fotos und Interessen lernt man schnell neue Menschen kennen und bildet neue Kontakte. Mit der Suche nach dem perfekten Partner hat man so auch die Chance, neue Freunde zu finden oder interessante Bekanntschaften, die den gleichen Glauben haben, zu machen. Um einen Lebenspartner und die wahre Liebe zu finden, halte auf der Singlebörse Ausschau nach Singles, die genauso aufrichtige Kontakte und seriöse Absichten suchen. Kostenlos ist nicht jede Singlebörse – die qualitative christliche Partnersuche gestaltet sich dort, wo viele Möglichkeiten und Funktionen für die Singles geboten werden.

Funktionalität

LOVESET bietet kostenlose Anmeldung und es gibt keine versteckten Kosten. Für das Versenden von Nachrichten an andere Singles fallen Kosten an. Verschiedene Funktionen unterstützen Dich die Profile der Mitglieder zu überblicken und Mitglieder Profile, die Dich besonders angesprochen haben, anzuschreiben. Um mit einem Mitglied zu schreiben, lasse Dich von seinem Profil insperieren lassen und gemeinsame Themen wie z.B. Glaube, Gott oder Liebe ansprechen. Eine der Funktionen ermöglicht Dir Deine privaten Bilder zu teilen. Mann soll dabei auf freundliche Erscheinung und Lächeln achten. Unsere Erfolgsgeschichten sprechen Bänder, wie wichtig der erste Eindruck für den eigenen Erfolg ist. Im Team haben wir es analysiert und geben Dir gerne Support, wenn Du nicht weißt, wie genau du Dich präsentieren sollst, um deine Chancen auf ein Treffen zu erhöhen und Deinen Partner zu finden. Eine Frau, die positive Ausstrahlung hat, wird auf Männer einen unvergesslichen Eindruck machen. Warum das so ist? Männer wollen eine Frau mit positiver Energie und Lebenseinstellung. Für Frauen ist gepflegtes Äußeres und Humor des Mannes, gerade beim ersten Treffen vielsagend. Heute sind Aufmerksamkeiten wie Blumen eine Seltenheit, dies ist also eine der Möglichkeiten für Lächeln der Frau zu sorgen als auch einen charmanten Eindruck zu hinterlassen. Erfolgsgeschichten unserer christlichen Paare basieren auf Nehmen und Geben, daran kann auch Liebe in der Beziehung wachsen und für lange und glückliche Partnerschaft bis ins hohe Alter, Beziehung und Ehe sorgen. Wer also auf der Suche nach einer christlichen Partnersuche ist, sollte sich Christliche Partnerbörse näher anschauen. Partnervermittlung wird hier nicht geboten.

Warum ich Christ sucht Christ nutze

Ich bin Single und auf der Suche nach einer christlichen Partnerschaft und nutze dafür die Online-Partnersuche LOVESET. Das Portal ist seriös und gut gestaltet, so dass man sich schnell zurechtfindet. Außerdem kannst Du hier als Christ unkompliziert Kontakt zu anderen Christen aufnehmen und sich mit ihnen austauschen. Unser Glaube ist das verbindende Glied. Ich mache nur positive Erfahrungen mit der Seite und kann sie daher weiterempfehlen. Ich glaube wenn sich ein Paar liebt, steht einer Ehe nichts im Wege, dies entspricht meiner eigenen Überzeugung. Ich brauche keine Partnervermittlung wenn es solch eine tolle Plattform gibt. Auch das manche Funktionen nicht kostenlos sind, stört mich nicht. Für die qualitative Partnersuche lohnt es sich.

Welche Vor- und Nachteile hat die christliche Partnersuche für mich?

Die Christliche Partnersuche hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Zu den Vorteilen gehört, dass man sich mit anderen christlichen Singles vernetzen kann. Man hat die Möglichkeit, eine langfristige Beziehung aufzubauen, die auf gegenseitigem Respekt und Vertrauen basiert. Zudem bietet die christliche Partnersuche eine gute Möglichkeit, neue Freunde zu finden und das soziale Leben zu bereichern.

Nachteile der christlichen Partnersuche sind genau die gleichen, wie bei anderen Partnersuche Portalen, wie z.B. man kann auch enttäuscht werden, weil der Kontakt nicht so ist, wie man ihn sich vorgestellt hat. Darauf kann ich nur sagen, einfach den Glauben an den Erfolg nicht verlieren und die Partnersuche nicht aufgeben.

Tipps für die Kontaktaufnahme auf einer christlichen Singlebörse

Man sollte nicht vergessen, dass man auf LOVESET u.a. unter Christen ist und es gibt einige Regeln, die man befolgen sollte. Zunächst einmal ist es wichtig, nett und höflich zu sein. Wenn Du mit anderen Mitgliedern chattest oder anschreibst, solltest Du stets höflich sein und versuchen eine gute Konversation zu führen. Denke daran, dass die anderen Personen hier auch nach Liebe suchen und nicht nach Freundschaften. Wenn Du also nur an Freundschaften interessiert sind, dann sollten Du dies klar machen. Zweitens ist Ehrlichkeit sehr wichtig auf einer christ sucht christ-Website. Vermeide es also, über Dinge zu lügen oder zu flunkern (u.a über Dein Alter). Drittens ist Respekt – sehr wichtig. Respektiere die Meinungen und Ansichten der anderen Personen. Auch wenn Du da anderer Meinung bist, sollten Du diese respektieren. Und schließlich, und vielleicht am wichtigsten, sollten Du auf Deinem Profil ehrlich sein. Gebe nur die richtigen Informationen an und halte Dein Profil up-to-date.

Christentum

Das Christentum ist eine abrahamitische Religion, die im 1. Jahrhundert in Israel entstand. Die Anhänger des Christentums, die sogenannten Christen, glauben an Jesus von Nazaret als den Messias, der vom Vater gesandt wurde, um die Welt zu retten. Das Christentum ist mit etwa 2,4 Milliarden Anhängern die weltweit größte Religion. In Deutschland leben etwa 34 Millionen Menschen christlichen Glaubens, davon sind rund 28 Millionen katholisch und 6 Millionen protestantisch.

Antike Wurzeln

Die Wurzeln des Christentums liegen im Judentum, einer Religion und Kultur, die um 2000 v. Chr. in Israel entstanden ist. Sie gehen auf den biblischen Patriarchen Abraham zurück, der nach dem Glauben der Juden den ersten Bund mit Gott geschlossen hat.

Das Judentum war zunächst ein Stammesreligion, später wurde es jedoch durch König David und seinen Sohn König Salomon zu einer Staatsreligion umgewandelt. Die Gläubigen verehrten einen einzigen Gott, den sie Jahwe nannten, und lebten nach dem Gesetz, dass Gott Moses von Sinai übergeben haben sollte. Zwischen 586 v. Chr. und 70 n. Chr., als Jerusalem von den Römern zerstört wurde, querten immer wieder Fremdherr scher das heutige Israel und unterdrückten die Juden.

Im 1. Jahrhundert n. Chr. kam es zur Geburt des Christentums. Jesus von Nazaret, ein jüdischer Prediger und Wanderlehrer, trat gegen Ende seines Lebens öffentlich als Messias auf, der von Gott gesandt worden sei, um die Welt zu retten. Nach christlicher Überlieferung wurde Jesus von den Römern gekreuzigt und starb am Kreuz. Drei Tage nach seinem Tod soll er auferstanden sein und in den Himmel aufgefahren sein.

Die Anhänger Jesu, die sogenannten Apostel, begannen nach seinem Tod mit der Verkündigung des Evangeliums, der guten Nachricht von Jesu Auferstehung. Sie reisten durch die damalige Welt und predigten das Evangelium in den Städten Israel und Syriens. Im Laufe der Zeit verbreitete sich das Christentum auch in andere Länder wie Ägypten, Griechenland und Italien.

Innerhalb weniger Jahrhunderte entwickelte sich das Christentum zu einer weltweiten Religion. Im 4. Jahrhundert n. Chr. wurde das Christentum zur Staatsreligion des Römischen Reiches erklärt. Seitdem hat es eine bemerkenswerte Vielfalt an Ausprägungen hervorgebracht, die sich in verschiedenen Kirchen und Konfessionen widerspiegeln.

Christentum in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Christentum ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) weit verbreitet. Viele Menschen gehen regelmäßig in die Kirche und sind sehr religiös. Auch wenn es immer weniger Christen gibt, die an den Lehren der Kirche festhalten, ist das Christentum noch immer eine der größten Religionen in diesen Ländern.

Der Vergleich besagt: Die meisten Christen in DACH gehören zur katholischen Kirche. In Deutschland sind etwa 30 Prozent der Bevölkerung Katholiken, in Österreich sogar über 60 Prozent. In der Schweiz gibt es keine offizielle Statistik über die Zahl der Katholiken, aber es wird angenommen, dass etwa ein Viertel bis ein Drittel der Bevölkerung dieser Religion angehört. Die restlichen Christen in diesen Ländern sind entweder Protestanten oder Mitglieder anderer christlicher Gemeinschaften.

In allen drei Ländern gibt es auch eine kleine Zahl von Muslimen. In Deutschland sind etwa fünf Millionen Menschen muslimischen Glaubens, in DACH je rund 400.000. Die meisten Muslime in Deutschland stammen aus der Türkei, Bosnien-Herzegowina oder dem Iran. In der Schweiz leben vor allem türkische und marokkanische Muslime, während in Österreich die meisten aus Bosnien-Herzegowina und Albanien kommen.

Neben dem Christentum und dem Islam gibt es in diesen Ländern auch noch andere Religionen. In Deutschland leben zum Beispiel viele Buddhisten, Hindus und Sikhs. Auch die Zahl der Atheisten, agnostischen oder indifferenten Menschen ist in allen drei Ländern relativ hoch.

Die Bibel

Die Bibel ist das wichtigste christliche Buch und die Grundlage für die christliche Religion. In ihr wird die Geschichte von Gott und seinen Menschen erzählt, von der Schöpfung bis zum Jüngsten Gericht. Man kann auch über viele moralische Lehren und Gebote lesen, die Christians Leben leiten sollen.